10.11.2018: Seminar Sprache als Machtinstrument

Sprache begleitet uns von Geburt an. Sie vermittelt uns Sicherheit, sie gibt uns Halt und sie stiftet Identität. Aber sie ist von altersher auch immer Machtinstrument. Das gilt für die Rolle der Geschlechter zueinander ebenso wie im Verhältnis Herrschende und Beherrschte. Unabhängig vom politischen System, denn auch in Demokratien gibt es eine Sprache der Herrschenden und es wird ein täglicher Kampf über die Deutungshoheit geführt. Mit Worten und mit Sprache. Wer die Deutungshoheit für sich in Anspruch nehmen kann, ist im politischen Diskurs auf der Siegerstraße – und kann Macht ausüben.

Das Seminar geht der Bedeutung von Sprache in unserer Gesellschaft und der Vermittlung von Inhalten und Emotionen über die Sprache auf den Grund. Ist es tatsächlich so „normal“ von völkisch als adjektiv von Volk zu sprechen, wie es Frauke Petry als Vorsitzende der AFD im September 2016 behauptete? Sprache zeigt Wirkung. Tagtäglich. Ein sorgloser Umgang mit ihr macht uns alle zum Spielball derer, die Sprache längst als Instrument der Machterreichung und zur Umsetzung eigener Ziele entdeckt haben.

Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.sdsaar.de

20.10.2018: Seminar Total global

Globalisierung findet statt. Jeden Tag. Seit altersher. Bereits Araber, Römer und Griechen betrieben global – in ihrer Welt – Handel und Politik. Auch mit Waffen und in Form von Kriegen. Über viele Jahrzehnte herrschte in der „freien“ Welt auch grundsätzlich Konsens über die Vorteile der Internationalisierung und Globalisierung von Werten, Märkten und Politik. Schließlich galt es, dem Gegner im Kalten Krieg gemeinsam Paroli zu bieten.

In den letzten 20 Jahren hat die Kritik an der Globalisierung deutlich zugenommen. Auf der einen Seite werden „westliche“ Werte – wie etwa die Menschenrechte und die Demokratie – als universell angesehen, auf der anderen Seite gibt es laute Kritik an globalen Märkten und einer globalen Politik.

Das Seminar untersucht die globalen Entwicklungen in den Themenbereichen Werte, Märkte und Politik. Einzeln und auch im Zusammenspiel. Denn die Frage lautet zum Beispiel auch, ob es universelle Werte ohne eine globale politische Instanz geben kann? Oder ist ein Wohlstand für alle ohne einen globalen Markt vorstellbar?

Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.sdsaar.de

01.09.2018: Medienworkshop: Bild Dir Deine Meinung

Wie man Medienbeeinflussung durchschaut und sich wirklich informiert

Morgens lesen wir schnell die Zeitung, tagsüber hören wir Nachrichten im Radio und am Abend ist mindestens eine Nachrichtensendung Pflicht. Hinzu kommt jede Menge an „Information“ über das Internet. Mal abgesehen davon, dass dies schon nicht mehr der Standard ist – erfahren wir dadurch die Realität? Oder erleben wir nur eine Welt, die uns von den Medien vorgespielt wird?

Nie waren Informationen so zugänglich wie heute – und selten sind wir so hilflos gegen Medienmanipulation gewesen. Da gibt es den „sauberen“ Krieg, zensierte Bilder und Berichte, Dokusoaps inszenieren eine eigene Wirklichkeit und der Boulevardjournalismus verbreitet einfache Lösungen und Konzepte.
Was nehmen wir wahr, wenn wir Zeitung lesen oder Fernsehen schauen? Die inszenierte Welt, den schönen oder unschönen Schein oder lassen wir uns nur in unseren Vorurteilen bestätigen?

Der Workshop „Bild Dir Deine Meinung“ versucht das Bewusstsein für die Kraft der Medien zu schärfen. Auch Journalisten haben eine Meinung und diese tritt häufig in ihrer Arbeit zu tage. Doch wenn man dies weiß, kann man auch dementsprechend agieren. Ziel des Workshops ist es, Medien bewusster zur Informationsgewinnung einzusetzen – und im Vergleich der einzelnen Anbieter ein Stück der Realität zu erhaschen.

Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.sdsaar.de